Urlaubszeit ist Lesezeit: Höflich Nein Sagen

„Bartleby der Schreiber“ von Hermann Melville Als Angestellter eines Anwalts kopiert Bartleby unermüdlich Verträge, lehnt aber jede andere Tätigkeit höflich ab. „Ich möchte lieber nicht, lautet seine Antwort an den Chef. Melville hat sicher Größeres geschrieben, wie zum Beispiel „Moby Dick“. Aber dieses Buch trägt seine Bugwelle in den modernen Kapitalismus. Wer glaubt, dass gegen… Weiterlesen Urlaubszeit ist Lesezeit: Höflich Nein Sagen

Schatten der Vergangenheit

„Die schattenhaften Gestalten aus der Vergangenheit werden in dem Buch “ Ein Kurs in Wundern“ als Schmerzensstellen im Geiste  bezeichnet, die einen dazu anweisen, in der Gegenwart anzugreifen und Vergeltung für eine Vergangenheit einzufordern, die es nicht mehr gibt. Und folge man ihnen weiterhin, so bewirke das vergangene Leid auch künftiges. Das schafft immer wieder… Weiterlesen Schatten der Vergangenheit

Hans-Josef, Ortheil – Der Typ ist da

Plötzlich ist der Typ da. Ganz unerwartet. Mia, eine Kölner Studentin hat Matteo flüchtig in Venedig kennengelernt und in die Stadt am Rhein eingeladen. Dort lebt sie mit zwei Freundinnen in einer WG im Kölner Norden. Ihr Gast, der Restaurator Matteo strahlt etwas Magisches, Unergründliches, Weltfremdes aus. Immer mehr folgt er mit Hilfe seiner hingebungsvollen… Weiterlesen Hans-Josef, Ortheil – Der Typ ist da

Ausstellung: Kennen Sie schon Lotte Laserstein?

Die Welt rennt und wir folgen ihr blind. Posten, liken, sharen und füllen unseren Geist mit hoch dosierten Nichtigkeiten. Das virtuelle Geschehen wird in einer digitalen Gesellschaft immer wichtiger und so ist es für viele selbstverständlich geworden, viel Zeit digital und vor allem in den sozialen Medien zu verbringen. Seit einiger Zeit beleuchten auch schon… Weiterlesen Ausstellung: Kennen Sie schon Lotte Laserstein?

Wer nicht artig ist, kommt ins Bauhaus!

Weimar, Geschwister-Scholl-Straße 8. Im Zentrum des damals neuen Weltgeistes wähnt man sich im teilweise rekonstruierten Direktorenzimmer der heutigen Bauhaus-Universität. Ein kubisches Sofa in sattem Gelb steht auf einem kunstvoll gemusterten Teppich, in Metallstangen eingelassene Leuchtröhren scheinen wie Moleküle zwischen den hohen stoffbezogenen Rauputzwänden zu schweben. Unter der Decke hängt das berühmte Konstrukt aus Soffittenlampen. Lediglich eine… Weiterlesen Wer nicht artig ist, kommt ins Bauhaus!