Corona Warn App: Pflicht im Job?#frischvomSchreibtisch

So langsam kehrt bei uns der Büroalltag wieder zurück und mein Arbeitgeber möchte deshalb alle Mitarbeiter zur Nutzung der Corona-Warn-App verpflichten. Darf er das?

Seit dem 16. Juni 2020 kann nun die viel diskutierte Corona Warn App auf allen Smartphones mit den gängigen Betriebssystemen installiert werden. Ziel der App ist es, die Kontaktverfolgung mit Covid 19 infizierten Personen zu erleichtern und die Ausbreitung des Virus einzudämmen, indem Personen, die in Kontakt mit Infizierten waren, vor einem erhöhten Infektionsrisiko gewarnt werden. Deshalb stellen sich nun auch viele Arbeitgeber die Frage, ob sie ihre Mitarbeiter zur Installation der App verpflichten dürfen.

Kein Problem könnte man meinen. Aber grundsätzlich darf ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter nicht dazu zwingen, die Corona Warn App auf einem privaten Handy zu installieren und zu nutzen. Gleiches gilt auch für das Diensthandy. Denn das wäre datenschutzrechtlich problematisch, da die App im Falle der Kontaktverfolgung personenbezogene Daten verarbeitet. Und die Verarbeitung, wie in diesem Fall – besonders geschützter Gesundheitsdaten (Artikel 4 Nr. 15, Artikel 9 DSGVO) erfordert stets eine Erlaubnis (Artikel 6 DSGVO). Deshalb ist entweder eine gesetzliche Regelung, eine Betriebsvereinbarung oder aber auch die Einwilligung des Arbeitnehmers erforderlich.

Und auch wenn das Bundesdatenschutzgesetz (§ 26) dem Arbeitgeber die Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Ausübung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, erlaubt, kann daraus aber noch keine konkrete Anordnung zur Nutzung der Warn App für Arbeitnehmer hergeleitet werden. Deshalb ist die Installation der Corona Warn App auch grundsätzlich freiwillig.

Und auch über eine Betriebsvereinbarung können Arbeitgeber und Betriebsrat keine weiteren verpflichtenden Maßnahme reglementieren. Bei der Corona Warn App geht dies also nur mit der entsprechenden Einwilligung des Nutzers. Wobei dann aber von der notwendigen Freiwilligkeit natürlich nicht mehr ausgegangen werden.

Vereinzelte Ausnahmefällen wären höchstens bei Beschäftigen denkbar, die ständig in Kontakt mit Dritten stehen, wie z.B. im Gesundheits- und Pflegebereich. Aber nur wenn die die Nutzung der App auf dem Diensthandy ausschließlich auf die Arbeitszeit beschränkt ist.

Ansonsten bedarf es aber für den Einsatz der Warn-App grundsätzlich konkreter und wichtiger Gründe, um einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Mitarbeiter als verhältnismäßig zu rechtfertigen. Dem Arbeitgeber bleibt deshalb lediglich die Möglichkeit eine generelle Empfehlung zur Installation der App aussprechen. Allerdings darf diese weder bindend sein, noch negative Konsequenzen für das Arbeitverhältnis haben.

Photo: Pixabay: IXimus

Weitere Informationen:

Datenschutz und Corona Warn App

21 Kommentare zu „Corona Warn App: Pflicht im Job?#frischvomSchreibtisch

  1. Howdy are using WordPress for your site platform? I’m new to the blog world but I’m trying to get started and create my own. Do you require any html coding expertise to make your own blog? Any help would be really appreciated!|

  2. A motivating discussion is definitely worth comment. I think that you ought to publish more on this issue, it may not be a taboo matter but generally folks don’t talk about such topics. To the next! Best wishes!!|

  3. Everyone loves what you guys are usually up too.
    This type of clever work and coverage! Keep up the great works guys I’ve incorporated you guys to my personal blogroll.

  4. Oh my goodness! Amazing article dude! Thank you
    so much, However I am going through problems with your RSS.
    I don’t understand why I can’t join it. Is there anybody
    else having identical RSS issues? Anyone who knows the answer can you kindly respond?
    Thanks!!

  5. We are a bunch of volunteers and starting a brand new scheme in our community. Your web site provided us with useful info to work on. You have done an impressive activity and our entire neighborhood can be grateful to you.|

  6. My coder is trying to convince me to move to .net from PHP.
    I have always disliked the idea because of the costs. But he’s
    tryiong none the less. I’ve been using Movable-type on a number of websites for about a year
    and am worried about switching to another platform. I have heard excellent things about blogengine.net.

    Is there a way I can transfer all my wordpress content into it?
    Any help would be really appreciated!

  7. Good post. I learn something new and challenging on websites I
    stumbleupon every day. It will always be exciting to
    read through articles from other authors and use a little something from other web sites.

  8. You actually make it appear really easy with your
    presentation but I find this matter to be actually one thing which
    I think I might by no means understand. It sort of feels too complicated and extremely huge for me.
    I am taking a look forward to your next submit, I’ll try to get the
    grasp of it!

  9. We stumbled over here coming from a different page and
    thought I might check things out. I like what I see so now i am following you.

    Look forward to looking at your web page for a second time.

  10. Hey! I know this is somewhat off topic but I was wondering which blog
    platform are you using for this website? I’m getting sick and tired of WordPress because I’ve
    had problems with hackers and I’m looking at options for another platform.
    I would be awesome if you could point me in the
    direction of a good platform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.