Missverständnis Selbstoptimierung: Wer glücklich sein will, sollte sein Leben anders leben, glauben Experten

„Heute nutzen immer mehr Menschen alle verfügbaren Möglichkeiten sich zu optimieren. Das schreibt die Autorin Maja Storch im Buch, die Lust normal zu sein. Man sei nicht einfach bur berufstätig, sondern mache Karriere. Der Körper werde auf Idealmass modelliert, die Kinder seien Genies und die jeweiligen Partner traumhafte Fabelwesen.

Für viele gibt es gute Gründe täglich besser zu werden. Schließlich, so glauben sie, kommt nur derjenige an, der alle Möglichkeiten nutzt, um die grenzenlose Aufmerksamkeit seiner Mitmenschen zu bekommen.
Eine Entwicklung, die zwangsläufig unzumacht, weil sie ein selbstbestimmtes Leben verleugnet – wenn man als Abziehbild jener lebt, die auf Facebook oder Instagram gerade angesagt sind.“

Aber warum tun wir uns das an? Wäre es nicht besser, wenn wir den Mut hätten nach eigenen Normen zu leben? Mehr darüber in meinem neuen Artikel auf #businessinsider.

Hier gehts zum Artikel: https://www.businessinsider.de/karriere/warum-wir-den-mut-haben-sollten-nach-eigenen-normen-zu-leben-p1/

Photocredit: Businessinsider

3 Kommentare zu „Missverständnis Selbstoptimierung: Wer glücklich sein will, sollte sein Leben anders leben, glauben Experten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.